SparkassenStars trennen sich von AJ Cheeseman

Die VfL SparkassenStars Bochum und AJ Cheeseman gehen künftig getrennte Wege. Der Vertrag mit dem amerikanischen Power Forward wurde zum 04.12.2021 in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst und Chees...

Topteam aus Rostock schlägt SparkassenStars-Rumpfmannschaft

Zum 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 04.12.2021, die Rostock Seawolves in der Rundsporthalle. E...

Topteam aus Rostock zu Gast in Bochum

Zum 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 erwarten die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 04.12.2021, um 19:00 Uhr das Topteam der Rostock Seawolves in der ...

Heimspiele der SparkassenStars fallen künftig unter die 2G-Regelung

Aufgrund der jüngsten Änderung der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen passen auch die VfL SparkassenStars Bochum die Einlassbedingungen in der Rundsporthalle auf 2G (Einlass aussc...

Die glorreichen SparkassenStars-Sieben siegen in Itzehoe

Zum Nachholspiel des dritten Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 traten die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 27.11.2021, um 19:30 Uhr bei den Itzeho...

Dezimierte SparkassenStars reisen nach Itzehoe

Während die restliche ProA am kommenden Wochenende aufgrund des FIBA-Fensters für die Nationalmannschaften pausiert, reisen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 27.11.2021, zu de...

Spielabsage: Das Heimspiel gegen die Artland Dragons wird verlegt

Die Covid-19-Pandemie hält die Welt wieder verstärkt in Atem. Aufgrund von zwei positiven PCR-Tests im Team der VfL SparkassenStars Bochum wird das für den morgigen Abend geplante Heimspiel gegen d...

SparkassenStars kehren mit leeren Händen aus Paderborn zurück

Zum 10. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA reisten die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend zu den Uni Baskets Paderborn in die Maspernhalle. Die SparkassenStars start...

SparkassenStars und Tiemeyer Automobile - Leidenschaft verbindet bis 2023!

Tiemeyer und die VfL SparkassenStars Bochum gehen bereits seit einigen Jahren einen gemeinsamen partnerschaftlichen Weg. Nun einigten sich beide Partner darauf, diese erfolgreiche Partnerschaft unter ...

NRW-Derby bei den Uni Baskets Paderborn

Die VfL SparkassenStars Bochum treten am 10. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA am kommenden Samstag, dem 13.11.2021, um 19:30 Uhr bei den Uni Baskets Paderborn an. Gegen den Tabellenac...

Navigation

Schwaches zweites Viertel bringt Niederlage in Kirchheim

Bundesliga

Am vergangenen Samstagabend, dem 16.10.2021, waren die VfL SparkassenStars Bochum anlässlich ihres ersten Auswärtsspiels in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zu Gast bei den VfL Kirchheim Knights in Baden-Württemberg. Nach einem schwachen zweiten Viertel und einem 12-Punkte-Rückstand zur Halbzeit verloren die SparkassenStars nach einem starken Aufbäumen in der zweiten Hälfte mit 85:94 bei den Knights.

Aufgrund von Blessuren aus der Trainingswoche musste SparkassenStars-Headcoach Felix Banobre auf Tony Hicks und Björn Rohwer verzichten. Ebenfalls nicht mit dabei waren Ben Böther, der noch an seiner Rückenverletzung laboriert und Gabriel Jung und Lasse Bungart, die für den Kooperationspartner Hertener Löwen erfolgreich bei der BG Hagen im Einsatz waren.

Banobre schickte zu Spielbeginn Niklas Geske, Lars Kamp, Dominic Green, Johannes Joos und Kilian Dietz auf das Parkett. Die ersten Punkte der Partie gingen auf das Konto von Knights-Neuzugang Jonathon Williams, der im nächsten Angriff auch gleich einen Dreier für Till Pape in der Ecke auflegte und den Knights somit innerhalb von 40 Sekunden die 0:5-Führung ermöglichte. Dominic Green erzielte im Anschluss die ersten Punkte für die SparkassenStars aus der Distanz und verkürzte somit zum 3:5. Zwei Dreier von Rohndell Goodwin und ein Korbleger von Noah Starkey ließen die Knights auf 3:13 davonziehen, bevor Lars Kamp nach 3:03 Minuten per Dreier zum 6:13 verkürzte. Eine nun besser sitzende Defense, ein Korbleger von Johannes Joos und ein weiterer Dreier von Lars Kamp brachten die SparkassenStars binnen zwei Angriffen auf 11:15 an die Knights heran. Kirchheim wehrte sich durch einen Korbleger von Noah Starkey, aber Niklas Geske per Fastbreak-Korbleger und Dominic Green per krachendem Dunking nach einem Ballgewinn verkürzten nach 6:50 Minuten weiter auf 16:17. AJ Cheeseman drehte dann erstmals per Treffer aus der Mitteldistanz die Führung beim Stand von 18:17 auf die Seite des VfL. Durch Punkte von Johannes Joos und einem Dreier von Abi Kameric konnten die SparkassenStars die Führung zum Viertelende beim Stand von 23:21 für sich behaupten.

Zum Start in das zweite Viertel netzte Kilian Dietz einen Mitteldistanzwurf ein und erhöhte für die Bochumer auf 25:21. AJ Cheeseman, ebenfalls aus der Mitteldistanz erfolgreich, erhöhte auf 27:21, ehe Karlo Miksic per Dreier für die Kirchheimer den Anschluss zum 27:24 wiederherstellen konnte. Nun aber fanden die Gastgeber besser in die Partie und konnten über Williams und Pape den Rückstand verkürzen, so dass Noah Starkey per Korbleger die Führung beim Stand von 30:29 nach 4:04 Minuten auf die Seite der Knights ziehen konnte. Diesen Lauf bauten die Hausherren dann zum 29:34 über Pape und Miksic aus, so dass Banobre seine Mannen in der Auszeit an die Bank beorderte. Niklas Geske verkürzte nach 7:04 Minuten erstmals mit einem Treffer von der Freiwurflinie zum 30:34. Im Anschluss leisteten sich die SparkassenStars einige zu einfache Fehler im Spielaufbau und die Trefferquoten aus dem Feld gingen zurück, so dass die Knights zur Halbzeit auf 34:46 enteilen konnten.

Starkes Aufbäumen der SparkassenStars in zweiter Halbzeit wird nicht belohnt

Dominic Green eröffnete die zweite Halbzeit mit einem erfolgreichen Korbleger und versenkte zusätzlich den ihm zugesprochenen Bonusfreiwurf zum 37:46. Rohndell Goodwin traf seine beiden ihm zugesprochenen Freiwürfe zum 37:48, ehe Kilian Dietz per krachendem Dunking und Niklas Geske aus der Mitteldistanz zum 41:48 verkürzten. Eine Kombination von Miki Servera mit Zuspiel auf den an der Dreierlinie lauernden Dominic Green verkürzte den Stand nach 6:10 Minuten auf 49:54, doch die Knights kamen über Tim Koch und Till Pape zurück und stellten die Führung 50 Sekunden später wieder auf 49:59. Servera legte dann auf Johannes Joos zum 52:59 auf, Miksic traf für Kirchheim und Dominic Green für die SparkassenStars von der Dreierlinie zum 55:61. Das zweite Viertel endete durch einen Mitteldistanztreffer von Tim Koch für Kirchheim mit Ablauf der Spieluhr mit 56:65.

AJ Cheeseman erzielte die ersten Punkte des letzten Spielabschnitts von jenseits der Dreipunktelinie und verkürzte den Bochumer Rückstand auf 59:65, doch Till Pape per Fastbreak und Jonathon Williams von der Freiwurflinie erhöhten 7:10 Minuten vor Schluss auf 59:68. Johannes Joos verwandelte ebenfalls die ihm zugesprochenen Freiwürfe und brachte die SparkassenStars 61:68 heran. Joos war es auch, der den Dreier zum 64:70 versenkte und den VfL auf Schlagdistanz hielt. Goodwin per Dreier erhöhte dann auf 64:73, bevor Niklas Geske per And-One 5:35 Minuten vor dem Ende zum 67:73 aufschloss. Ein 0:5-Lauf über Williams und Goodwin brachte die Knights jedoch 4:52 Minuten vor dem Schluss mit 67:78 in Front, so dass Felix Banobre eine Auszeit nahm. Dominic Green verkürzte umgehend per Korbleger zum 69:78, doch die SparkassenStars brachten den Ball einfach nicht im Korb der Kirchheimer unter, so dass Jonathon Williams für die Knights erneut zum 69:80 erhöhen konnte und im Anschluss noch per Korbleger nach Offensivrebound zum 69:82 einen draufsetzte. Ein Dreier von Niklas Geske zum 72:82 zwei Minuten vor dem Ende der Partie ließ zwar noch einmal die Hoffnung im SparkassenStars-Lager aufkeimen, doch Besnik Bekteshi setzte dem schnell durch einen Korbleger zum 72:84 ein Ende. 11 Zähler in Folge von Dominic Green und zwei Punkte von Niklas Geske brachten die SparkassenStars zum 85:94-Endstand, weil Kirchheim an der Freiwurflinie die Nerven behielt.

„Wir hatten heute in einigen Momenten die Kontrolle über das Spiel verloren. Ich glaube, dass es für beide Seiten kein einfaches Spiel war. Kirchheim hat sich einen Vorteil über das Inside-Play und über Offensivrebounds erarbeitet, welchen sie im zweiten Viertel genutzt haben. Man konnte danach sehen, dass wir sehr viel versucht haben und viel in das Spiel investiert haben, aber wir konnten unsere Läufe nicht zur Führung nutzen. Kirchheim hat sich den Sieg heute verdient. Für uns geht es jetzt darum, so schnell wie möglich zu regenerieren und uns dann auf Schwenningen vorzubereiten“, fasste Headcoach Felix Banobre seine Impressionen nach dem Spiel zusammen.

„Die Ausfälle von Tony Hicks und Björn Rohwer waren selbstverständlich sehr schmerzhaft, aber wir hatten dennoch unsere Momente in der Partie. Wir haben ein wirklich schwaches zweites Viertel hingelegt, welches Kirchheim mit einem Unterschied von 14 Punkten gewinnen konnte. Diesen 12-Punkte-Rückstand konnten wir zwar noch einmal angreifen, aber Kirchheim konnte die Führung verwalten. Wir haben das Reboundduell deutlich verloren und uns zudem 17 Ballverluste in der Partie erlaubt. Es wäre gewiss mehr drin gewesen, wenn wir im zweiten Viertel den Kirchheimer Lauf gestoppt hätten und so das Spiel ausgeglichen hätten gestalten können. Wir werden aber unsere Lehren aus dem Spiel ziehen und gegen Schwenningen gestärkt zurückkommen“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Das nächste Spiel der VfL SparkassenStars Bochum findet am kommenden Samstag, dem 23.10.2021, um 19:00 Uhr bei den wiha Panthers Schwenningen statt. 

Punkte: Dominic Green 29 Punkte, Niklas Geske 16 Punkte und 8 Assists, Johannes Joos 12 Punkte, AJ Cheeseman 9 Punkte, Lars Kamp 9 Punkte, Kilian Dietz 4 Punkte und 9 Rebounds, Marius Behr 3 Punkte, Abi Kameric 3 Punkte, Miki Servera 5 Assists, Alexander Winck

Unsere Kooperationen