Auswärtsreise zum Tabellenschlusslicht nach Ehingen

Der 21. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA führt die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 22.01.2022, um 19:00 Uhr zum Team Ehingen Urspring nach Baden-Württemberg. Da...

Herbe Klatsche beim Rekordmeister in Leverkusen

Zum 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 reisten die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Mittwochabend, dem 19.01.2022, zu den Bayer Giants Leverkusen in die Ostermann...

NRW-Derby bei den Bayer Giants Leverkusen

Zum 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 reisen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Mittwoch, dem 19.01.2022, zu den Bayer Giants Leverkusen in die Ostermann Arena (...

Start-Ziel-Sieg gegen Schwenningen bringt den SparkassenStars den direkten Vergleich

Zum 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Freitag, dem 14.01.2022, die wiha Panthers Schwenningen in der Rundsporthalle. Bis zum...

Wichtiges Heimspiel gegen Schwenningen vor der Brust – Fans in der Halle zugelassen

Am kommenden Freitag, dem 14.01.2022, empfangen die VfL SparkassenStars Bochum um 19:30 Uhr die wiha Panthers Schwenningen in der Rundsporthalle zum 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga Pr...

SparkassenStars kehren ohne Punkte von der Ostsee heim

Zum 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA waren die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Sonntagnachmittag zu Gast bei den Rostock Seawolves an der Ostsee. Für Tony Hicks war es ...

SparkassenStars starten in Rostock in die Rückrunde der ProA

Nachdem die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Wochenende aufgrund des spielfreien Spieltages Zeit zum Verschnaufen hatten, starten sie am kommenden Sonntag, dem 09.01.2022, um 16:30 Uhr in der...

SparkassenStars gewinnen wichtiges Nachholspiel gegen die Artland Dragons

Am vergangenen Mittwoch, dem 29.12.2021, empfingen die VfL SparkassenStars Bochum die Artland Dragons zum Nachholspiel des 11. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in der Rundsporthalle....

Die Artland Dragons zu Gast in der Rundsporthölle

Zum Nachholspiel des 11. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 empfangen die VfL SparkassenStars Bochum am Mittwochabend, des 29.12.2021, um 18:00 Uhr die Artland Dragons aus Qu...

SparkassenStars verlieren am zweiten Weihnachtsfeiertag in Trier

Am zweiten Weihnachtsfeiertag, Sonntag, den 26.12.2021, reisten die VfL SparkassenStars Bochum im Rahmen des 16. Spieltags in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zu den Römerstrom Gladiators nac...

Navigation

Auswärtsniederlage bei den PS Karlsruhe LIONS

Bundesliga

Zum 14. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 reisten die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, des 18.12.2021, zu den PS Karlsruhe LIONS in die Lina-Radke-Halle. Nach einem ausgeglichenen Beginn der Partie kippte das Spiel auf die Seite der Hausherren und die SparkassenStars konnten bis zum Schluss die Topscorer der LIONS nicht stoppen. So ging der Sieg mit 94:109 an die Karlsruher.

SparkassenStars-Headcoach standen, wie schon am vergangenen Samstag, Kilian Dietz, Ben Böther und Alexander Winck nicht zur Verfügung. Gabriel Jung und Lasse Bungart warten mit ihrem Doppellizenzteam, den Hertener Löwen, im Einsatz.

Zu Beginn des Spiels schickte Banobre dann Tony Hicks, Lars Kamp, Niklas Geske, Johannes Joos und Terrell Vinson auf das Parkett. Die ersten Punkte der Partie gingen dann auf das Konto von Johannes Joos, der sich stark unter dem Korb durchsetzte und die erste Bochumer Führung herstellte. Doch auf der Gegenseite konterte Tom Alte postwendend. SparkassenStars-Neuzugang Terrell Vinson traf im Anschluss per Dreier zum 5:2. Das Spiel blieb in der Folge weiter eng. Karlsruhe ging mit 7:11 in Führung. Ein weiterer Dreier von Vinson und ein erfolgreicher Freiwurf von Johannes Joos bedeuteten nach 3:56 Minuten allerdings den 11:11-Ausgleich. Die Lions waren allerdings wieder zur Stelle und brachten sich mit 11:17 in Führung, bis Johannes Joos und Tony Hicks binnen weniger Sekunden zum 15:17 konterten. Abermals wechselte das Momentum allerdings auf die Seite der Hausherren, die ihrerseits mit einem Run zum 16:24 die Führung wieder ausbauten. Die SparkassenStars kämpften sich aber zurück in die Partie und konnten bis zum Viertelende den Rückstand auf 27:31 verkürzen.

Der Auftakt in das zweite Viertel gehörte Tony Hicks, der per Dreier nach 33 Sekunden zum 30:31 verkürzte, so dass Johannes Joos mit zwei getroffenen Freiwürfen die Führung beim Stand von 32:31 wieder auf die Seite der SparkassenStars zog. Dominic Green erhöhte diese im Anschluss per Dreier zum 35:31, doch Leo Behrend konterte für die Karlsruher ebenfalls von der Dreierlinie und brachte die Hausherren mit zwei Distanztreffern wieder mit 35:37 in Front. Die weiteren Minuten der Partie blieben ausgeglichen, Karlsruhe blieb in Front, doch konnte sich nicht absetzen. Erst als Tom Alte nach 6:41 Minuten einmal von der Freiwurflinie aktiv war, hatten sich die Hausherren beim Stand von 41:46 ein kleines Polster herausgearbeitet. Bis zur Halbzeit konnten die Hausherren dieses auf 45:53 ausbauen.

SparkassenStars schaffen es nicht, das Spiel zu drehen

Zum Auftakt in die zweite Halbzeit traf Lars Kamp für die SparkassenStars per Dreier zum 48:53, doch auf der Gegenseite war auch Tom Alte nach einem Offensivrebound erfolgreich. Da auch Emil Marshall per Dreier und Stanley Whittaker jr. für die Hausherren trafen, führten die Lions nach 2:25 Minuten mit 50:60. Auf 52:66 konnten sich die Lions absetzen als Niklas Geske sich den Ball in der Defense erstealte und per Korbleger zum 54:66 aufschloss. Karlsruhe erhöhte noch einmal auf 56:71 über Stanley Wihttaker, doch zwei Dreier von Abdulah Kameric und Dominic Green brachten den VfL innerhalb weniger Sekunden wieder auf 62:71 an die Löwen heran. Nach einem zwischenzeitlichen 62:79-Rückstand kämpften sich die SparkassenStars mit einer erneuten Energieleistung auf 70:81 zum Viertelende heran.

Kapitän Marius Behr schloss an diesen kleinen Lauf zum Ende des dritten Viertels zum Auftakt im Schlussviertel nahtlos an und verkürzte per Korbleger weiter zum 72:81. Tony Hicks verkürzte 7:20 Minuten vor Ende der Partie per Dreier zum 77:84, doch die SparkassenStars ließen zu viele einfache Abschlüsse auf der Strecke, so dass Stanley Whittaker per Sprungwurf den Vorsprung der Hausherren 6:09 Minuten vor dem Ende wieder auf 10-Punkte stellte. Einen Dreier von Whittaker und einen Korbleger von TreVion Crews später führten die Hausherren 3:57 Minuten vor dem Ende des Spiels mit 81:95. Die SparkassenStars schafften es nicht in der Folgezeit, defensiven Zugriff auf die Partie zu gewinnen und so ging das Spiel am Ende deutlich mit 94:109 verloren.

„Unser Einsatz war in diesem Spiel schon wesentlich besser als im Spiel davor, aber wir waren noch nicht an dem Punkt an dem wir sein wollten, jedoch näher dran als zuletzt. Das war ein High-Scoring-Spiel von beiden Teams, da beide Verteidigungen zurückhaltend waren. Wir haben viele kleine Details in unserem Spiel missachtet, so dass das Spiel auf die Seite der Lions gekippt ist. Am Ende haben Witthaker und Crews das Spiel übernommen und wir konnten sie nicht stoppen. Alles in allem bin ich froh, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben und nun müssen wir fokussiert bleiben und zielgerichtet für das nächste Spiel gegen Hagen arbeiten“, blickte Headcoach Felix Banobre auf die Partie.

„Mitte des zweiten Viertels begann das Spiel zu Gunsten der Karlsruher zu kippen und als sie dann im dritten Viertel mit über 10 Punkten in Führung gingen, haben wir das Spiel zwar zeitweise noch einmal verkürzen können, aber uns fehlte die Kraft, die Partie über eine gute Defense gegen ihre Topscorer zu drehen. Wir wussten, dass die Integration der genesenen Spieler einige Zeit in Anspruch nehmen wird, daher waren wir auf dieses Szenario vorbereitet. Jetzt gilt es, schnell die Köpfe freizubekommen, denn mit dem Heimspiel gegen Hagen steht bereits das nächste Spiel fast vor der Tür“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Die VfL SparkassenStars Bochum empfangen am kommenden Donnerstag, dem 23.12.2021, um 19:30 Uhr Phoenix Hagen in der Rundsporthalle zum Derby. Der Ticketvorverkauf für die Partie ist bereits gestartet.

Punkte: Dominic Green 22 Punkte und 7 Rebounds, Tony Hicks 15 Punkte, Abdulah Kameric 13 Punkte und 5 Rebounds, Niklas Geske 11 Punkte und 4 Assists, Johannes Joos 9 Punkte, Miki Servera 7 Punkte, Terrell Vinson 6 Punkte, Lars Kamp 5 Punkte, Marius Behr 4 Punkte, Björn Rohwer 2 Punkte und 5 Rebounds

Unsere Kooperationen