Reservix ist neuer Ticketinganbieter der VfL SparkassenStars Bochum

Die diesjährige Offseason bringt neben den Veränderungen im Kader der VfL SparkassenStars Bochum auch einen Wechsel neben dem Court mit sich: Neuer Ticketinganbieter des Bochumer ProA-Ligisten wird ...

Björn Rohwer verlässt die SparkassenStars in Richtung Jena

Die VfL SparkassenStars Bochum und Center Björn Rohwer gegen fortan getrennte Wege. Nach der ersten gemeinsamen Saison entschieden sich der Bochumer ProA-Ligist und der 26-jährige Big-Man dazu, den ...

Hendrik Drescher ist neuer Power Forward der SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum sind auf der Suche nach einem Nachfolger für Johannes Joos, der seine professionelle Basketballkarriere jüngst beendete, für die Saison 2022/2023 der BARMER 2. Basket...

Eigengewächs Lasse Bungart verlässt die SparkassenStars

Das Bochumer Eigengewächs Lasse Bungart verlässt die VfL SparkassenStars Bochum und sucht seinen weiteren Karriereweg in der Regionalliga. In der abgelaufenen Saison stand der 21-jährige Guard als ...

Tom Alte wechselt aus Karlsruhe zu den SparkassenStars

Big-Man Tom Alte ist der zweite Neuzugang der VfL SparkassenStars Bochum für die Saison 2022/2023 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Der 27-jährige Center wird das Inside-Play der Bochumer un...

Johannes Joos beendet seine professionelle Basketballkarriere

Die VfL SparkassenStars Bochum müssen ab sofort ohne ihren Leistungsträger Johannes Joos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auskommen. Der 27-jährige Forward verlässt den VfL nach zwei er...

Jonas Grof verstärkt die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben ihren ersten Neuzugang für die Saison 2022/2023 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in trockenen Tüchern. Vom Ligakonkurrenten, den Römerstrom Gladiators T...

Kapitän Marius Behr verlässt die SparkassenStars

Nach dem Auslaufen seines Vertrags wird Marius Behr in der neuen Saison nicht mehr für die VfL SparkassenStars Bochum auf dem Parkett stehen. Der 25-jährige Small-Forward wird nach drei erfolgreiche...

SparkassenStars verlieren letztes Spiel der Saison in Jena

Zum Abschluss der Hauptrunde der Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA reisten die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 09.04.2022, zu Medipolis SC Jena nach...

Der letzte Tanz der Saison in Jena

Zum 34. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA reisen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 09.04.2022, um 19:30 Uhr zum letzten Spiel der Saison 2021/2022 zu Medipolis S...

Navigation

SparkassenStars gewinnen wichtiges Nachholspiel gegen die Artland Dragons

Bundesliga

Am vergangenen Mittwoch, dem 29.12.2021, empfingen die VfL SparkassenStars Bochum die Artland Dragons zum Nachholspiel des 11. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in der Rundsporthalle. Die ursprünglich am 20.11.2021 angesetzte Partie musste damals wegen positiver Covid-19-Fälle im Team der SparkassenStars verlegt werden.

Die Tabellenkonstellation brachte eine gewisse Brisanz in das für beide Teams letzte Spiel des Jahres 2021, denn sowohl die Dragons aus Quakenbrück als auch die SparkassenStars hatten vor dem Spiel fünf Siege und zehn Niederlagen auf dem Konto, so dass der VfL auf dem 15. Tabellenrang rangierte und die Artländer um einen Platz besser postiert waren.

In der Nachholpartie fielen bei den Bochumern mit Björn Rohwer, Johannes Joos und Gabriel Jung gleich drei Akteure aus, so dass Headcoach Felix Banobre seine Starting Five umstellte und Niklas Geske, Miki Servera, Marius Behr, Dominic Green und Terrell Vinson zum Sprungball auf das Parkett schickte.

Die ersten drei Punkte gingen dann durch Jacob Knauf und Adrian Breitlauch auf das Konto der Gäste, bevor Miki Servera per Korbleger und im Anschluss per Dreier beim Stand von 5:3 die erste Führung der Hausherren in der Partie herstellte. Allerdings kamen die Dragons postwendend zurück ins Spiel und gingen ihrerseits mit 5:10 in Führung. Dies war die Initialzündung für die SparkassenStars, das Tempo noch einmal zu erhöhen. So startete der VfL, angetrieben von Tony Hicks, Dominic Green und Lars Kamp, einen 16:2-Run und ging nach 8:40 Minuten mit 21:12 in Führung. Zwei Freiwürfe von Gäste-Center Adam Pechacek stellten dann den 21:14-Viertelendstand her.

Den Start ins zweite Viertel bereitete Chase Griffin für die Gäste aus dem Artland, indem er einen Korbleger erfolgreich abschloss. Doch Dominic Green tat es Griffin gleich und brachte die Hausherren mit 23:16 in Front. Die Dragons kamen jedoch jetzt wieder besser ins Spiel und die SparkassenStars leisteten sich phasenweise schwache Abschlüsse und einige Ballverluste. Dies hatte zur Folge, dass die Gäste nach 5:20 Minuten durch einen Dreier von Taren Sullivan zum 30:30 ausglichen. Jedoch behielt der VfL die Kontrolle über das Spiel und konnte durch zwei Dreier von Niklas Geske und einem Dreier von Tony Hicks mit 39:33 in Führung gehen. Bis zur Halbzeit wurde es allerdings noch einmal eng. Mit einem hauchdünnen 44:42-Vorsprung ging es für die SparkassenStars dann in die Halbzeitpause.

Energieleistung nach der Pause bringt den sechsten Saisonsieg für die SparkassenStars

Nach der Halbzeitpause ging es mit einem Dunk durch Adam Pechacek für die Artland Dragons los auf dem Parkett, doch Lars Kamp antwortete postwendend per Dreier für die SparkassenStars zum 47:44. Einen Dunk von Jacob Knauf und einen Pechacek-Korbleger später führten plötzlich wieder die Gäste mit 47:48 in der Rundsporthalle, aber je ein Dreier von Dominic Green und Terrell Vinson brachten die erneute Wende zum 53:48 für den VfL. Ein 8:0-Run über fünf Punkte von Lars Kamp und einem Dreier von Dominic Green brachte den SparkassenStars nach 7:33 Minuten beim Stand von 66:56 erstmalig eine zweistellige Führung in dieser Partie ein, welche die Dragons bis zum Viertelende beim Stand von 68:61 nur minimal verringern konnten.

Abi Kameric traf zum Auftakt in das Schlussviertel gleich einen Dreier und erhöhte die Führung der Gastgeber auf 71:61. Die Dragons antworteten zwar in der Folgezeit durch je einen Dreier von Chase Griffin und Zachary Ensminger, doch dem standen sieben Punkte in Folge von Tony Hicks zum 78:68 entgegen. Die SparkassenStars hielten die Energie hoch und kämpften unter dem tosenden Jubel der Fans in der Halle um jeden Ball auf dem Court. Die Bochumer fanden nun immer die passenden Antworten auf die Punkte der Gäste und hielten den Vorsprung konstant bei elf Zählern. Lars Kamp setzte den Schlusspunkt dieser intensiven und umkämpften Partie, indem er kurz vor der Schlusssirene aus der Ecke seinen fünften Dreier der Partie zum 91:76-Endstand versenkte und die Rundsporthalle noch einmal in Ekstase versetzte.

„Ich bin sehr glücklich über dieses Spiel. Das Team kam mit einer großartigen Energieleistung in das Spiel und deshalb denke ich, dass wir uns diesen Sieg erarbeitet und verdient haben. Wir haben das Spiel über unsere Intensität und Energie von Beginn an kontrolliert und haben die Kontrolle über die vollen 40 Minuten nicht abgegeben. Dieser Sieg war extrem wichtig für uns und deshalb stimmt er mich sehr glücklich“, so Headcoach Felix Banbore nach der Partie.

„Ein riesiges Kompliment an die Mannschaft für die heutige Leistung! Wir haben auf dem Feld alles gegeben, was wir geben konnten und über 40 Minuten einen großen Fight abgeliefert. Die letzten Wochen waren alles andere als einfach für uns und deshalb bin ich sehr froh darüber, dass wir uns diesen Sieg zum Jahresausklang verdient haben und jetzt mit einem positiven Gefühl in das Jahr 2022 starten können. Ich bedanke mich bei unseren Partnern und unseren Fans von Herzen für die Unterstützung im vergangenen Jahr und wünsche allen einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2022“, so Geschäftsführer Tobias Steinert

Die SparkassenStars haben am kommenden Wochenende planmäßig spielfrei in der ProA und so geht es für den VfL erst am 09.01.2022 um 16:30 Uhr mit dem Gastspiel bei den Rostock Seawolves weiter.

Punkte: Dominic Green 28 Punkte, Tony Hicks 20 Punkte und 8 Assists, Lars Kamp 19 Punkte, Niklas Geske 6 Punkte, Abi Kameric 6 Punkte, Miki Servera 5 Punkte, Terrell Vinson 5 Punkte, Kilian Dietz 2 Punkte, Marius Behr, Lasse Bungart, Alexander Winck dnp, Ben Böther dnp 

Unsere Kooperationen