SparkassenStars verlieren letztes Spiel der Saison in Jena

Zum Abschluss der Hauptrunde der Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA reisten die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 09.04.2022, zu Medipolis SC Jena nach...

Der letzte Tanz der Saison in Jena

Zum 34. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA reisen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 09.04.2022, um 19:30 Uhr zum letzten Spiel der Saison 2021/2022 zu Medipolis S...

Endstand Trikotversteigerung

Die diesjährige Trikotverlosung ist vorbei! Wir gratulieren allen Höchstbietenden zu ihren ersteigerten Trikots und Shorts. Die Rechnungen werden zeitnah an die Höchstbietenden verschickt. Die Tri...

ProA-Trikotversteigerung

Auch in dieser Saison haben alle Partner und Fans der VfL SparkassenStars Bochum die Chance, die orginal getragenen Trikots der Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA als Andenken z...

Niederlage zum Heimabschluss gegen Karlsruhe

Zum letzten Heimspiel der Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 02.04.2022, die PS Karlsruhe LIONS in der ...

Letztes Heimspiel der Saison gegen Karlsruhe

Am kommenden Samstag, dem 02.04.2022, empfangen die VfL SparkassenStars Bochum am vorletzten Spieltag zum letzten Heimspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 die PS Karlsruhe LIONS in...

SparkassenStars verlieren Duell gegen Bremerhaven in der zweiten Halbzeit

Zum Ausklang des Doppelheimspieltages empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Sonntagnachmittag die Eisbären Bremerhaven zum 32. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021...

SparkassenStars feiern wichtigen Overtime-Sieg gegen Kirchheim

Am 31. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Freitagabend, dem 25.03.2022, die VfL Kirchheim Knights in der Rundsporthalle...

Die Eisbären Bremerhaven zu Gast am Stadionring

Zum zweiten Teil des Doppelheimspieltages in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 empfangen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Sonntag, dem 27.03.2022, um 17:00 Uhr die Eisbäre...

Die Ritter aus Kirchheim zu Besuch in der Rundsporthalle

Am kommenden Freitag, dem 25.03.2022, empfangen die VfL SparkassenStars Bochum um 19:30 Uhr die VfL Kirchheim Knights zum 31. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/2022 in der Rundspo...

Navigation

SparkassenStars verlieren letztes Spiel der Saison in Jena

Bundesliga

Zum Abschluss der Hauptrunde der Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA reisten die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 09.04.2022, zu Medipolis SC Jena nach Thüringen. Während für die SparkassenStars der Klassenerhalt bereits sicher war, nutzten die Gastgeber das Duell zur Vorbereitung für die ambitionierten Playoffs. Von Beginn an dominierten die Jenaer das Spiel und gewannen am Ende mit 83:121.

SparkassenStars-Headcoach Felix Banobre reiste ohne Alexander Winck und Ben Böther zum Tabellendritten der ProA. Lars Kamp hingegen war zwar im Bus an Bord, aber nahm im Zivildress auf der Bank Platz.

In seine Starting Five berief Banobre Niklas Geske, Abi Kameric, Dominic Green, Johannes Joos und Kilian Dietz. Dietz sorgte auch per Layup gleich für die ersten Punkte der Bochumer, welche postwendend durch Stephan Haukohl gekontert wurden. Ein erfolgreicher Drive von Niklas Geske und ein Dreier mit anschließendem Bonusfreiwurf von Dominic Green sorgten für eine 8:2-Führung des VfL. Doch dann kam Jena mit einem 0:7-Lauf in die Partie und übernahm die Führung beim Stand von 8:9. Die SparkassenStars glichen zwar noch einmal auf 9:9 aus, doch dann zogen die Gastgeber auf 9:15 davon und gewannen das erste Viertel mit 18:30.

Ins zweite Viertel starteten die Hausherren gleich mit einem 0:7-Lauf und sorgten beim Stand von 18:37 für klare Verhältnisse in der Sparkassen-Arena, bevor Tony Hicks die ersten Punkte für die Gäste im zweiten Viertel erzielte. Die Thüringer bauten die Führung auf 23 Punkte aus, ehe die Bochumer über je einen Dreier von Miki Servera und Abi Kameric kurzzeitig noch einmal verkürzen konnten. Doch schließlich ging es mit einem 42:66-Rückstand in die Halbzeitpause.

Jena-Offensivpower lässt SparkassenStars keine Chance

Dominic Green erzielte die ersten Punkte der zweiten Halbzeit für die SparkassenStars, welche von Alex Herrera auf der Gegenseite egalisiert wurden. Björn Rohwer brachte den Rückstand zwar noch einmal beim Stand von 52:71 auf unter 20 Punkte, doch umgehend antwortete Rayshawn Simmons per Dreier und brachte die Thüringer wieder in die Spur, so dass sie bis zum Viertelende den Vorsprung auf 58:92 ausbauten.

Moritz Plescher per Dreier für Jena und Terrell Vinson von jenseits der Dreipunktelinie für den VfL starteten ins Schlussviertel. Jena blieb nun auf Tempobasketball bedacht, so dass Davonte Lacy den 100. Punkt erzielte. Nach 40 Minuten stand ein 83:121 auf der Anzeigetafel.

„Zuerst möchte ich Jena zum Sieg und zur Qualifikation für die Playoffs gratulieren. Jena ist ein Team mit sehr hoher Qualität und wir wussten, dass es schwer werden würde, heute nach ihren zuletzt zwei Niederlagen gegen sie zu spielen. Sie haben sehr viel Qualität im Kader und auf der Bank. Gegen ein solches Team darf man keinen noch so kleinen Fehler machen. Wir haben sie zu Beginn des Spiels überrascht mit unserer Defense, aber dann haben sie das Spiel übernommen, einige Dreier getroffen und haben die Kontrolle bis zum Ende behalten“, so Headcoach Felix Banobre.

„Man konnte am heutigen Tag merken, dass wir am Ende einer langen und kräftezehrenden Saison für uns angelangt waren, während Jena wusste, dass sie sich mit einer guten Perfomance auf die für sie und ihre ambitionierten Ziele immens wichtigen Playoffs vorbereiten müssen. Sie haben nach unserer anfänglichen 8:2-Führung das Spiel dominiert. Der Sieg ist am Ende für meinen Geschmack einen Tacken zu hoch ausgefallen, aber es hat mich gefreut, dass alle Spieler im Kader ihre Einsatzzeiten zum Saisonausklang auf dem Feld hatten. Nun beginnt offiziell die Offseason. Wir haben in dieser Saison mit dem Klassenerhalt ein großes und anstrengendes Ziel in dieser Saison erreicht, welches für einen Aufsteiger in dieser herausfordernden Liga alles andere als selbstverständlich ist. Darauf können wir alle zusammen in und um unsere Organisation herum sehr stolz sein“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

In der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA starten nach den corona-bedingten Nachholspielen am Montag die diesjährigen Playoffs um den Aufstieg in die easyCredit Basketball Bundesliga. Für die VfL SparkassenStars Bochum endet die Saison, abhängig von dem Ausgang des Spiels der wiha Panthers Schwenningen gegen die PS Karlsruhe Lions am kommenden Montag auf dem 14. oder 13. Tabellenrang. 

Punkte: Tony Hicks 23 Punkte, Niklas Geske 12, Dominic Green 12, Björn Rohwer 8, Kilian Dietz 7, Miki Servera 7, Johannes Joos 6, Abi Kameric 3, Terrel Vinson 3, Marius Behr 2, Gabriel Jung, Lasse Bungart

Unsere Kooperationen