SparkassenStars verlieren gegen Gießen

Der 9. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA brachte den VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Sonntagabend, dem 27.11.2022, nicht den erhofften ersten Heimsieg gegen die JobStairs GIE...

Der BBL-Absteiger aus Gießen zu Gast in Bochum

Nach der Länderspielpause geht es am kommenden Sonntag, dem 27.11.2022, um 17:00 Uhr anlässlich des 9. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA für die VfL SparkassenStars Bochum endlich ...

SparkassenStars kehren ohne Punkte aus Karlsruhe heim

Zum 8. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA waren die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend zu Gast bei den PS Karlsruhe LIONS in der Lina-Radke-Halle. Nach einer ausgegl...

SparkassenStars zu Gast bei den Löwen in Karlsruhe

Die VfL SparkassenStars Bochum reisen nach der Länderspielpause zum 8. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA am kommenden Samstag, dem 19.11.2022, um 19:30 Uhr zu den fünftplatzierten PS...

SparkassenStars verlieren denkbar knapp gegen Nürnberg

Es läuft zu Hause noch nicht rund für die VfL SparkassenStars Bochum. Der zweite Teil des Doppelspieltagswochenendes am 7. Spieltag der BARMER Basketball Bundesliga ProA endete am vergangenen Sonnta...

Gegen Nürnberg zum ersten Heimsieg

Zum Abschluss des Doppelspieltagswochenendes der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA sind die Nürnberg Falcons am Sonntag, dem 06.11.2022, um 17:00 Uhr zu Gast in der Rundsporthalle. Für die VfL Sp...

Dezimierte SparkassenStars gewinnen beim Tabellenführer in Tübingen

Am 6. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA waren die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Freitagabend zum Auftakt des Doppelspieltagswochenendes zu Gast beim Tabellenführer, den Ti...

Dezimierte SparkassenStars reisen nach Tübingen

Nach Vechta ist vor Tübingen! Auf die VfL SparkassenStars Bochum wartet am 6. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA am kommenden Freitag, dem 04.11.2022, um 19:30 Uhr ein Auswärtsspiel b...

Knappe Niederlage gegen den Favoriten aus Vechta

Zum fünften Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend den Aufstiegsaspiranten RASTA Vechta in der Rundsporthalle. Es entwi...

Aufstiegsaspirant aus Vechta zu Gast am Stadionring

Eine echte Mammutaufgabe steht den VfL SparkassenStars Bochum am 5. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA am kommenden Samstag, dem 29.10.2022, um 19:00 Uhr in der heimischen Rundsporthall...

Navigation

Zwei neue Young-Guns und drei Elite-Prospects für die SparkassenStars

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum starten am kommenden Sonntag, dem 02.10.2022, um 17:00 Uhr mit dem Heimspiel gegen die ART Giants Düsseldorf in die Saison 2022/2023 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Mit dabei werden fünf neue Gesichter im Kader von Headcoach Felix Banobre sein.

Young Guns

Nach den Abgängen der beiden Eigengewächse Lasse Bungart und Gabriel Jung haben sich die SparkassenStars in diesem Sommer neu aufgestellt. Aus dem Jugendprogramm der Telekom Baskets Bonn und der Dragons Rhöndorf kamen Cem Emen und Fabian Liedtke nach Bochum.

 

Cem Emen

Aus der dritten Mannschaft der Telekom Baskets Bonn wechselte der 17-jährige Cem Emen in diesem Sommer in das Nachwuchsprogramm der VfL SparkassenStars Bochum und schloss sich dem Team von Headcoach Felix Banobre an.

In Bonn war der Guard mit der dritten Mannschaft der Telekom Baskets in der Oberliga aktiv. Zudem stand er mit dem Team Bonn/Rhöndorf in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) auf dem Parkett.

In der NBBL B stand er in der vergangenen Saison 17 Minuten pro Partie auf dem Feld und erzielte im Schnitt 2,8 Punkte und verteilte 1,9 Assists pro Partie.

Sein Ausbildungsplan für die kommende Saison sieht den vollen Fokus auf die Trainingseinheiten in der ProA und auf die Teilnahme an der NBBL-Mannschaft der Metropol Baskets Ruhr unter Leitung von Borja San Miguel vor.

„Cem ist ein junger NBBL-Spieler, der eine hohe Energie hat, hart für seinen Fortschritt arbeitet und gewillt ist, zu lernen. Er wurde im letzten Jahr von Phillip Stachula in Bonn gut gecoacht und hat alle Voraussetzungen, um seine Chance auf professionellem Level zu nutzen“, so Headcoach Felix Banobre über Emen.

„Als wir unser offenes Tryout für talentierte Nachwuchsspieler hatten, ist uns Cem mit seinen Fähigkeiten aufgefallen. Er bringt ein gutes Talent mit und man hat bereits in der Vorbereitung gemerkt, dass er hart für seine Chance fightet und viel lernt. Der Sprung von der Oberliga in ein ProA-Umfeld ist selbstverständlich sehr groß, aber wir trauen ihm zu, diesen Sprung als Young-Gun zu schaffen“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

 

Fabian Liedtke

Fabian Liedtke war in der vergangenen Saison mit Cem Emen in der dritten Mannschaft der Telekom Baskets Bonn in der Oberliga aktiv und wechselte nun im vergangenen Sommer nach Bochum in das Team der VfL SparkassenStars Bochum unter Headcoach Felix Banobre.

In Bonn spielte er neben dem Oberliga-Team in der Mannschaft des Teams Bonn/Rhöndorf in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL). Dort stand er in der NBBL B im Schnitt 15,3 Minuten auf dem Court und erzielte 3,2 Punkte und fischte 4,2 Rebounds von den Brettern.

Für die kommende Saison ist für ihn im Ausbildungsplan vorgesehen, dass er sich auf die Trainingseinheiten in der ProA und auf seine Rolle in der NBBL-Mannschaft der Metropol Baskets Ruhr konzentriert.

„Fabi hat im letzten Jahr leider ein Jahr verloren, in dem in seinem alten Verein nicht optimal mit ihm gearbeitet wurde. Das muss er nun in dieser Saison nachholen. Er kommt aber aus einem guten Coaching aus Bonn.“, so Headcoach Felix Banobre über Liedtke.

„Bei unserem Tryout für die Nachwuchsspieler haben wir sofort einen Blick auf Fabi geworfen. Er bringt Talent und die Größe mit. Für ihn wird es in diesem Jahr ein Transformationsjahr, da der Fokus auf Athletik- und Kraftraining liegen wird, damit seine körperlichen Voraussetzungen für den Profibasketball angepasst werden“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

 

Elite Prospects

„Wir haben uns mit unseren ProA-Coaches und unserem Jugendkoordinator Felix Engel bereits im Januar intensiv zu den Zukunftsplanungen ausgetauscht und haben eine zeitliche Planung für 2023 ins Auge gefasst. Da allerdings die JBBL der Metropol Baskets Ruhr überaus erfolgreich die Qualifikation für das Top4 geschafft hat und einige junge Talente in den Reihen der JBBL standen, haben wir en Projektstart um ein Jahr nach vorne gezogen, weil wir eben diese Talente gerne in der Region halten wollten“, so SparkassenStars-Geschäftsführer Tobias Steinert über den vorgezogenen Start des Zukunftsprojekt.

Gemeinsam mit dem Olympiastützpunkt in Wattenscheid wurde ein Konzept für die Förderung, Unterbringung und Betreuung von jungen Nachwuchsspielern aus dem ferneren Umland auf die Beine gestellt.

So haben die SparkassenStars die Möglichkeit der Unterbringung der Nachwuchstalente im Vollzeit- oder Teilzeitinternat des Olympiastützpunktes in Verbindung mit Schulplätzen an einer von vier NRW Sportschulen im direkten Umkreis des Internats. 

„Für uns war es wichtig, eine sinnvolle Verbindung zwischen schulischer und basketballerischer Ausbildung für unsere Spieler zu finden, denn es macht keinen Sinn, die schulischer Laufbahn in jungen Jahren für den Sport zu vernachlässigen. Durch die Anbindung des Olympiastützpunktes an die vier NRW Sportschulen haben wir in diesem Bereich eine passende Symbiose aus schulischer Betreuung und sportlicher Ausbildung gefunden“, so Steinert.

Gestartet ist das Zukunftsprojekt neben beiden talentierten Big-Men aus der JBBL, Fynn Lastring und Benedict Baumgarth, ebenso mit Luka Petronic, der zuvor bei den VfL AstroStars Bochum 2 aktiv war.

Als Coach für die Nachwuchsförderung wurde zudem Borja San Miguel eingestellt. Der Spanier konzentriert sich neben seiner Aufgabe als Assistant Coach der VfL SparkassenStars Bochum in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA um die individuelle Ausbildung der Nachwuchsspieler und ist Headcoach der Metropol Baskets Ruhr in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL). In seiner NBBL-Mannschaft sind auch alle fünf Talente der SparkassenStars aktiv.

 

Benedict Baumgarth

Der 16-jährige Big-Man Benedict Baumgarth wechselte in diesem Sommer vom BSV Wulfen in das Nachwuchsprogramm der SparkassenStars und ist im Olympiastützpunkt in Wattenscheid heimisch geworden, von wo aus er nun auch seine weitere Schullaufban absolviert.

Der 2,04 Meter große Nachwuchsmann ist in der vergangenen Saison mit den Metropol Baskets Ruhr in das Top4 der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) in Frankfurt eingezogen und gehörte zur festen Rotation des Teams von Headcoach Felix Engel.

In der kommenden Saison wird Baumgarth gemeinsam mit Luka Petronic für den Kooperationspartner BC Langendreer in der Oberliga aktiv sein und nun in der NBBL für die Metropol Baskets an den Start gehen. Zudem wird er das Training bei den VfL SparkassenStars Bochum absolvieren.

„Bene kommt aus unserer JBBL und man kann sehen, dass er dort gut gecoacht und basketballerisch erzogen wurde. Er wird seine Athletik und seine Physis entsprechend zu seiner Größe entwickeln. Er ist 16 Jahre alt und hat seine Zukunft noch vor sich“, so Headcoach Felix Banobre.

„Mit Bene und Fynn Lastring haben wir beide Big-Man aus der JBBL in unserem Nachwuchsprogramm. Für Bene ist es wichtig, in diesem Jahr mit dem Krafttraining und dem Athletiktraining zu beginnen und in der Oberliga Verantwortung zu übernehmen. Er wird auch in der NBBL unter Borjas Leitung weiter ausgebildet und wird von dem anspruchsvollen Training in der ProA profitieren“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

 

Fynn Lastring

Fynn Lastring ist das Küken des diesjährigen Mannschaft des Profiteams der VfL SparkassenStars Bochum in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Der gerade erst 15 Jahre alte Big Man der SparkassenStars darf sogar noch ein Jahr in der Jungend Basketball Bundesliga (JBBL) der Metropol Baskets Ruhr teilnehmen.

Bereits in der vergangenen Saison war Fynn eine der tragenden Säulen für den Einzug der Metropol Baskets Ruhr in das Final4 der JBBL in Frankfurt. In dieser Saison könnte der Big-Man noch seine letzte Saison in der JBBL spielen, ist allerdings schon bereit für die ältere NBBL von Headcoach Borja San Miguel.

Im Sommer nahm der Nachwuchsmann der Bochumer an den Lehrgängen der U15-Nationalmannschaft teil und gehörte stets zu den besten Punktejägern.

„Es gibt nicht so viele 15 Jahre alte Kids mit seinem Talent und seiner Größe. Es kommt vom guten Talent und vom guten Coaching. Sein Talent verlangt, dass er als junger Spieler das gleiche Level vom guten Coaching und der Spiele braucht, um sich weiterzuentwickeln. Er ist sehr jung, sieht auf dem Feld aber schon so reif aus. Wenn er seine Zukunft versteht und fokussiert und gesund bleibt, wird er eine großartige Zukunft haben“, so Headcoach Felix Banobre.

„Fynn ist eines dieser großen Talente, die unbedingt individuell und auf ihn zugeschnitten gefördert werden müssen. Ich bin froh, dass er sich unserem Projekt angeschlossen hat. Er hat mit seinen 15 Jahren in der Preseason bereits gute Minuten gegen gestandene ProA-Spieler gespielt. Wir werden ihn individuell in Zukunft fördern und von Jahr zu Jahr entscheiden, welche Entwicklungsschritte in der jeweiligen Saison die Besten für ihn sind“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

 

Luka Petronic

Luka Petronic war zuletzt für die VfL AstroStars Bochum in der Oberliga aktiv. Der gebürtige Duisburger spielte bereits bei den AstroStars erfolgreich in der Zweitvertretung der Bochumer und in der NBBL der Metropol Baskets Ruhr.

Für das Team der Nachwuchs Basketball Bundesliga der Metropol Baskets Ruhr, welche ein Zusammenschluss der Vereine Citybasket Recklinghausen, BSV Wulfen, ETB SW Essen und der VfL AstroStars Bochum ist, hat der 17-jährige Guard in der vergangenen Saison in 9,4 Minuten auf dem Feld 2,1 Punkte erzielt.

In der kommenden Saison wird Petronic beim Kooperationspartner BC Langendreer in der Oberliga aktiv sein, weiterhin für die Metropol Baskets Ruhr in der NBBL unter seinem neuen Headcoach Borja San Miguel spielen und bei den SparkassenStars auf ProA-Level trainieren.

Petronic hat sich dem Nachwuchsprogramm der SparkassenStars angeschlossen und wohnt mit Baumgarth, Lastring, Emen und Liedtke im Olympiastützpunkt in Wattenscheid.

„Luka wird noch etwas Zeit benötigen, denn bislang hatte er in seiner Karriere noch kein hochklassiges Training und eine professionelle Basketball-Struktur um sich herum. Er muss sich erst an die neuen Gegebenheiten gewöhnen und er wird es schaffen, wenn er fokussiert bleibt“, so sein Headcoach Felix Banobre.

„In seinen jungen Jahren hat Luka in der Oberliga bereits gezeigt, dass er besondere Fähigkeiten hat. So haben wir ein Auge auf ihn geworfen. Er ist ein Talent, das genau dieses professionelle Umfeld braucht, um seine Basketballkarriere zu starten. Wir werden ihn zielgerichtet in unserem Jugendprogramm ausbilden“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Unsere Kooperationen