Souveräner Start-Ziel-Sieg gegen Paderborn

Die SparkassenStars können Heimderbys! Am 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend die Uni Baskets Paderborn in der R...

Jalen Bradley wechselt in das Ruhrgebiet

Die VfL SparkassenStars Bochum sind noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben Guard Jalen Bradley unter Vertrag genommen. Der 29-jährige Amerikaner stand zuletzt im Aufgebot der Artl...

SparkassenStars empfangen die Uni Baskets in der Rundsporthalle

Die VfL SparkassenStars Bochum erwarten am kommenden Samstag, dem 28.01.2023, um 19:00 Uhr anlässlich des 19. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gegen die Uni Baskets Paderborn das n...

Packender Derbysieg im Rückspiel gegen Hagen

Der 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und somit der Auftakt der Rückrunde für die VfL SparkassenStars Bochum hatte es in sich! Am vergangenen Freitagabend, dem 20.01.2023, war Ph...

Derby gegen Hagen geht in die zweite Runde

Am kommenden Freitagabend, dem 20.01.2023, empfangen die VfL SparkassenStars Bochum um 19:30 Uhr Phoenix Hagen zum direkten Rückspiel des Derbys am 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga Pr...

Knappe Niederlage in packendem Auswärtsderby in Hagen

Der 17. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA brachte den VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 14.01.2023, das Auswärtsderby bei Phoenix Hagen in der mit über 2.60...

Auftakt der Derby-Festspiele in Hagen

Der letzte Spieltag der Hinrunde der Saison 2022/2023 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA führt die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 14.01.2023, um 19:00 Uhr in die Krollmann...

SparkassenStars feiern Big Point in Paderborn

Vier Spieltage in Folge haben die Uni Baskets Paderborn nicht verloren, doch am 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA setzten die VfL SparkassenStars Bochum diesem Lauf am vergangenen ...

Auswärtsreise zum Tabellensechsten nach Paderborn

Der 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA führt die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 07.01.2023, um 19:30 Uhr zu den Uni Baskets Paderborn in die Maspernhalle. Auf...

SparkassenStars verlieren Neujahrsauftakt gegen die Artland Dragons

Der 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA war am vergangenen Dienstagabend, dem 03.01.2023, zugleich der erste Spieltag im neuen Jahr 2023. Die VfL SparkassenStars Bochum empfingen zum...

Navigation

SparkassenStars verlieren Neujahrsauftakt gegen die Artland Dragons

Bundesliga

Der 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA war am vergangenen Dienstagabend, dem 03.01.2023, zugleich der erste Spieltag im neuen Jahr 2023. Die VfL SparkassenStars Bochum empfingen zum Jahresauftakt die Artland Dragons in der Rundsporthalle. Nach der Pause entwickelte sich vor 1.062 Zuschauern eine einseitige Partie, welche zu Gunsten der Gäste verlief und diese schlussendlich mit einem 86:103 die Punkte aus Bochum entführen konnten.

Headcoach Felix Banobre durfte froh sein als er zu Spielbeginn auf seine Bank schaute. Endlich saßen seit langer Zeit zwölf Spieler der SparkassenStars im Sportdress auf der Bank. Auch wenn die hartnäckige Erkältungswelle noch nicht bei allen Profis abgeklungen war.

Der spanische Headcoach der SparkassenStars setzte auf seine Starting Five um Niklas Geske, Conley Garrison, Jonas Grof, Bernie Andre und Hendrik Drescher. Die ersten Punkte der Partie gingen dann auch auf das Konto von Hendrik Drescher, der nach Vorarbeit von Niklas Geske einen Korbleger in der Reuse der Gäste unterbrachte. Auf der Gegenseite hielt Jalen Bradley postwended per Korbleger dagegen und glich so zum 2:2 aus. Die Gäste zogen in den Folgeminuten auf 4:10 davon und die SparkassenStars haderten mit ihren eigenen Fehlern im Spielaufbau. Mit einer physischen Spielweise erhöhten die Dragons auf 12:23 nach 7:51 Minuten und so ging es mit einem 16:27-Rückstand für den VfL in die erste Viertelpause.

In den zweiten Abschnitt fanden die Hausherren nun besser hinein. Hendrik Drescher per Dreier verkürzte auf acht Zähler im ersten Angriff und hatte gemeinsam mit TJ Crockett, Jonas Grof und Niklas Geske Anteil daran, dass der VfL den Rückstand zeitweise auf 27:32 verringerte, doch die Mannen aus dem Artland ließen nicht mehr zu und hielten in den entscheidenden Momenten in der Defense dagegen und kamen offensiv zu den entsprechenden Punkten, so dass es mit einem 45:52-Rückstand in die Halbzeit ging.

Dragons entscheiden das Spiel nach der Pause

Nach der Pause brachten Jonas Weitzel und De’Vondre Perry die Gäste schnell beim Stand von 45:56 zu einer zweistelligen Führung. Tom Alte verkürzte kurze Zeit später zwar noch einmal per Dunking zum 52:58, aber dann zog Artland vorentscheidend davon. Nach 6:36 Minuten stand es 54:70 für die Gäste und zum Viertelende blieb die Hypothek des VfL beim Stand von 62:76 noch sehr hoch.

Mit dem Dreier von Conley Garrison zum Start des Schlussviertels keimte noch ein wenig Hoffnung in der Rundsporthalle auf, doch Demetrius Ward machte diese nur 15 Sekunden später mit einem Dreier aus der Ecke zunichte und stellte die Führung der Gäste beim Stand von 65:79 wieder auf 14 Zähler. Die Gäste zogen dann auf 23 Punkte davon und ließen den SparkassenStars keine Hoffnung mehr auf eine späte Aufholjagd in der Partie. Nach 40 Minuten stand dann eine deutliche 86:103-Niederlage auf der Anzeigetafel der Rundsporthalle.

Für die VfL SparkassenStars Bochum geht es bereits am kommenden Samstag, dem 07.01.2023, um 19:30 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei den Uni Baskets Paderborn weiter.

Stimmen zum Spiel:

„Es war ein nachlässiges Spiel von uns. Artland war sehr gut auf das Spiel vorbereitet. Glückwunsch an Artland zu diesem Plan. Jeder Spieler wusste wie er gegen uns agieren musste und das Team wusste es als Ganzes. Sie haben uns von Beginn an spielerisch geschlagen. Wir haben von Beginn an nachlässig agiert. Ich weiß nicht, ob physische Ursachen hat oder nicht, aber wir waren nicht vorbereitet, dieses Spiel aufzunehmen. Das wird nicht noch einmal vorkommen“, so Headcoach Felix Banobre nach dem Spiel.

„Artland ist mit einer unglaublich physischen Spielweise in die Partie gestartet und hat uns dadurch sofort den Stempel aufdrücken können. Wir hatten als Team zwar einige Momente, welche die Fans daran glauben ließen, dass wir das Spiel drehen, aber am Ende haben die Dragons immer in diesen Phasen die richtigen Antworten gefunden. Wir werden das Spiel analysieren müssen. Ich möchte mich aber bei der großartigen Kulisse bedanken, die uns in diesem Heimspiel unterstützt hat. Es erfüllt mich mit Freude, dass die Halle zu Jahresbeginn so gut gefüllt war. Ich hoffe, dass wir uns alle zum Derby gegen Phoenix Hagen wiedersehen“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Punkte:

Hendrik Drescher 22 Punkte, TJ Crockett 18 Punkte, Conley Garrison 16 Punkte/6 Assists, Bernie Andre 8 Punkte, Niklas Geske 7 Punkte/9 Assists, Garrett Sams 5 Punkte, Jonas Grof 5 Punkte, Tom Alte 5 Punkte, Cem Emen, Benedict Baumgarth dnp, Fabian Liedtke dnp, Fynn Lastring dnp

Unsere Kooperationen