Souveräner Start-Ziel-Sieg gegen Paderborn

Die SparkassenStars können Heimderbys! Am 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend die Uni Baskets Paderborn in der R...

Jalen Bradley wechselt in das Ruhrgebiet

Die VfL SparkassenStars Bochum sind noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben Guard Jalen Bradley unter Vertrag genommen. Der 29-jährige Amerikaner stand zuletzt im Aufgebot der Artl...

SparkassenStars empfangen die Uni Baskets in der Rundsporthalle

Die VfL SparkassenStars Bochum erwarten am kommenden Samstag, dem 28.01.2023, um 19:00 Uhr anlässlich des 19. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gegen die Uni Baskets Paderborn das n...

Packender Derbysieg im Rückspiel gegen Hagen

Der 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und somit der Auftakt der Rückrunde für die VfL SparkassenStars Bochum hatte es in sich! Am vergangenen Freitagabend, dem 20.01.2023, war Ph...

Derby gegen Hagen geht in die zweite Runde

Am kommenden Freitagabend, dem 20.01.2023, empfangen die VfL SparkassenStars Bochum um 19:30 Uhr Phoenix Hagen zum direkten Rückspiel des Derbys am 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga Pr...

Knappe Niederlage in packendem Auswärtsderby in Hagen

Der 17. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA brachte den VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 14.01.2023, das Auswärtsderby bei Phoenix Hagen in der mit über 2.60...

Auftakt der Derby-Festspiele in Hagen

Der letzte Spieltag der Hinrunde der Saison 2022/2023 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA führt die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 14.01.2023, um 19:00 Uhr in die Krollmann...

SparkassenStars feiern Big Point in Paderborn

Vier Spieltage in Folge haben die Uni Baskets Paderborn nicht verloren, doch am 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA setzten die VfL SparkassenStars Bochum diesem Lauf am vergangenen ...

Auswärtsreise zum Tabellensechsten nach Paderborn

Der 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA führt die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 07.01.2023, um 19:30 Uhr zu den Uni Baskets Paderborn in die Maspernhalle. Auf...

SparkassenStars verlieren Neujahrsauftakt gegen die Artland Dragons

Der 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA war am vergangenen Dienstagabend, dem 03.01.2023, zugleich der erste Spieltag im neuen Jahr 2023. Die VfL SparkassenStars Bochum empfingen zum...

Navigation

SparkassenStars feiern Big Point in Paderborn

Bundesliga

Vier Spieltage in Folge haben die Uni Baskets Paderborn nicht verloren, doch am 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA setzten die VfL SparkassenStars Bochum diesem Lauf am vergangenen Samstagabend, dem 07.01.2023, in ihrem Gastspiel in Ostwestfalen mit einem 93:88-Auswärtserfolg ein Ende. Es war ein Spiel der Läufe in der ersten Halbzeit, doch im dritten Viertel legten die SparkassenStars den Grundstein für den späteren Erfolg.

Die gute Nachricht erreichte SparkassenStars-Headcoach Felix Banobre im Warm-Up: Neuzugang TJ Crockett gab grünes Licht für seinen Einsatz, nachdem er eine Trainingsblessur an der Wade erlitten hatte. Er wurde von Physiotherapeut Sebastian Beutler dick getaped und biss auf die Zähne.

Banobre schickte in diesem Gastspiel beim Tabellensechsten in Paderborn zum Sprungball seine Fünf um Niklas Geske, Conley Garrison, Jonas Grof, Bernie Andre und Tom Alte auf das Parkett der altehrwürdigen Maspernhalle. Conley Garrison traf dann auch sofort den ersten Wurf der Partie von der Dreipunktelinie und sorgte für die erste Führung der Gäste. Auf der Gegenseite verkürzte Marten Linßen per Korbleger zum 3:2. Die Hausherren gingen über Marcus Anderson und Connor Van Anthony mit 3:7 in Führung, ehe die SparkassenStars das Spiel auf ihre Seite drehten und nach 6:54 Minuten nach zwei getroffenen Freiwürfen von TJ Crockett auf 22:12 davonzogen. Doch das Spiel drehte erneut in der verbleibenden Spielzeit im ersten Viertel, so dass die Hausherren kurz vor der Viertelsirene durch einen Korbleger von Aaron Kayser zum 26:26 ausglichen.

Mit einem 0:5-Run starteten die Uni Baskets in das zweite Viertel, bevor Jonas Grof auf der Seite des VfL dagegenhielt und zum 28:31 verkürzte. Das Spiel blieb in der Folgezeit eng und keines der beiden Teams konnte sich einen echten Vorteil erarbeiten, doch die SparkassenStars schafften es nicht mehr, die Führung auf ihre Seite zu ziehen. So verkürzten die SparkassenStars zwar auf 40:41, doch in den verbleibenden 1:54 Minuten vor der Halbzeit brachten die Gäste keinen Ball mehr im Korb der Paderborner unter, während die Hausherren über Jens Großmann und einen Dreier von Marcus Anderson scoren konnten. Folglich ging es mit einem 40:46-Rückstand in die Halbzeitpause.

Starkes drittes Viertel bringt die SparkassenStars auf die Siegerstraße

Die Bochumer kamen nach einem eher mäßigen zweiten Viertel nach der Pause mit einer anderen Energie aus der Kabine. Bernie Andre netzte sofort den Dreier ein und verkürzte zum 43:46, aber die Hausherren wehrten sich über Linßen und Van Anthony und erhöhten die Differenz beim Stand von 43:51 auf acht Zähler. Dann jedoch startete der VfL durch. Conley Garrison per Dreier, Niklas Geske per Korbleger, Tom Alte mit einem krachenden Dunking an alter Wirkungsstätte, Conley Garrison mit einem spektakulären Tip-In-Dunking und zwei Alte-Freiwürfe bereiteten dem VfL einen 11:0-Run, der sie mit 54:51 in Führung brachte. Ein Korbleger von Jonas Grof erhöhte die Führung später auf acht Zähler biem Stand von 65:57, doch die Hausherren konnten über Großmann noch zum 65:59-Viertelendstand verkürzen. Dennoch hallte ein lautes „VfL! VfL“ durch das Rund der mit über 2.000 Zuschauern gut gefüllten Maspernhalle.

Hendrik Drescher gehörten dann die Anfangsminute des Schlussviertels. Erst per Korbleger und dann per Dreier brachte der Bochumer Bigman die Gäste mit 70:61 in Führung. Es war nun ein intensives Basketballspiel mit einer hohen Schlagzahl auf beiden Seiten. Der VfL fand immer die passenden Antworten auf die Angriffe der Paderborner und so entfernte sich der VfL nach Punkten von Crockett, Drescher und Garrison auf 83:70, doch es standen noch 5:05 Minuten Spielzeit auf der Uhr. Die SparkassenStars hielten dagegen und als der starke Conley Garrison 3:06 Minuten vor Ende des Spiels beim Stand von 85:75 nach seinem fünften Foul das Feld verlassen musste, pushte er noch einmal seine Mitspieler. Hendrik Drescher und Garrett Sams übernahmen auf Seiten des VfL und führten die Gäste 1:37 Minuten vor Schluss zu einer 90:77-Führung. Dann jedoch setzten die Hausherren noch einmal zu einer Schlussoffensive an. Marcus Anderson und James Fleming trafen zwei wilde Dreier und Marten Linßen netzte aus der Mitteldistanz ein. So stand es 39 Sekunden vor dem Ende nur noch 90:85 für den VfL. TJ Crockett netzte aber im Anschluss einen seiner beiden Freiwürfe ein und schloss den darauffolgenden Angriff 17 Sekunden vor dem Ende mit einem Dunking zum 93:85 ab. Paderborns James Fleming brachte zwar noch einen Dreier in der Reuse des VfL unter, doch dieser war am Ende nur noch Ergebniskosmetik beim 93:88-Sieg der Bochumer bei den Uni Baskets.

Für die VfL SparkassenStars Bochum steht jetzt das Back-to-Back-Derby gegen Phoenix Hagen auf dem Programm. Am kommenden Samstag, dem 14.01.2023, geht es um 19:00 Uhr zu den Hagener Feuervögeln, während diese am Freitag, dem 20.01.2023, um 19:30 Uhr in der Rundsporthalle gastieren. Danach, am Samstag dem 28.01.2023, treffen die SparkassenStars in der Rundsporthalle erneut auf die Uni Baskets Paderborn. Der Kartenvorverkauf für diese Spiele ist bereits geöffnet. Tickets gibt es unter www.sparkassenstars.de und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen. Aufgrund der aktuell hohen Ticketnachfrage empfehlen die SparkassenStars einen frühzeitigen Kauf der Tickets für das Spiel.

Stimmen zum Spiel:

„Zuallererst war dies ein großer Erfolg am heutigen Abend! Ich bin sehr stolz auf meine Spieler. Die Energie war spürbar anders heute Abend und trotz der gut gefüllten Halle und der Lautstärke der Fans auf den Rängen konnten wir unsere Fans hören und ihre Anfeuerung hat uns gepusht. Paderborn ist ein sehr solides und gut gecoachtes Team, das einen sehr guten Basketball spielt. Wir finden langsam zurück in die Spur und dafür bewundere ich die Spieler, wie sie sich dafür aufopfern. Im letzten Spiel haben wir die Energie vermisst, aber heute hatten wir sie von der ersten Sekunde an. Wir werden besser. Stetig ein wenig besser. Jetzt erholen wir uns von dieser intensiven Partie und fokussieren uns auf das Auswärtsspiel in Hagen“, war Headcoach Felix Banobre nach dem Spiel glücklich über diesen Sieg.

„Es hat heute riesigen Spaß gemacht, diesem Team zuzusehen. Wir hatten zwar unsere Schwächephasen, aber wir haben uns nicht aus der Partie werfen lassen und sind immer wieder zurückgekommen. Dieser Fighting-Spirit dieser Mannschaft und die Emotionen innerhalb des Teams haben uns heute stark gemacht. Ich bin sehr froh über diesen Sieg, der uns in der Tabelle ein wenig Luft verschafft. Daran können wir nun anknüpfen und voller Energie in die beiden Derbys gegen Hagen gehen“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Punkte: 

Conley Garrison 22 Punkte, Jonas Grof 16 Punkte/6 Rebounds, Garrett Sams 15 Punkte, Hendrik Drescher 14 Punkte/8 Rebounds, TJ Crockett 13 Punkte, Tom Alte 6 Punkte, Bernie Andre 5 Punkte, Niklas Geske 2 Punkte/8 Assists, Fabian Liedtke, Fynn Lastring dnp, Cem Emen dnp

Unsere Kooperationen