Souveräner Start-Ziel-Sieg gegen Paderborn

Die SparkassenStars können Heimderbys! Am 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend die Uni Baskets Paderborn in der R...

Jalen Bradley wechselt in das Ruhrgebiet

Die VfL SparkassenStars Bochum sind noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben Guard Jalen Bradley unter Vertrag genommen. Der 29-jährige Amerikaner stand zuletzt im Aufgebot der Artl...

SparkassenStars empfangen die Uni Baskets in der Rundsporthalle

Die VfL SparkassenStars Bochum erwarten am kommenden Samstag, dem 28.01.2023, um 19:00 Uhr anlässlich des 19. Spieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gegen die Uni Baskets Paderborn das n...

Packender Derbysieg im Rückspiel gegen Hagen

Der 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und somit der Auftakt der Rückrunde für die VfL SparkassenStars Bochum hatte es in sich! Am vergangenen Freitagabend, dem 20.01.2023, war Ph...

Derby gegen Hagen geht in die zweite Runde

Am kommenden Freitagabend, dem 20.01.2023, empfangen die VfL SparkassenStars Bochum um 19:30 Uhr Phoenix Hagen zum direkten Rückspiel des Derbys am 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga Pr...

Knappe Niederlage in packendem Auswärtsderby in Hagen

Der 17. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA brachte den VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 14.01.2023, das Auswärtsderby bei Phoenix Hagen in der mit über 2.60...

Auftakt der Derby-Festspiele in Hagen

Der letzte Spieltag der Hinrunde der Saison 2022/2023 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA führt die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 14.01.2023, um 19:00 Uhr in die Krollmann...

SparkassenStars feiern Big Point in Paderborn

Vier Spieltage in Folge haben die Uni Baskets Paderborn nicht verloren, doch am 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA setzten die VfL SparkassenStars Bochum diesem Lauf am vergangenen ...

Auswärtsreise zum Tabellensechsten nach Paderborn

Der 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA führt die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 07.01.2023, um 19:30 Uhr zu den Uni Baskets Paderborn in die Maspernhalle. Auf...

SparkassenStars verlieren Neujahrsauftakt gegen die Artland Dragons

Der 15. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA war am vergangenen Dienstagabend, dem 03.01.2023, zugleich der erste Spieltag im neuen Jahr 2023. Die VfL SparkassenStars Bochum empfingen zum...

Navigation

Packender Derbysieg im Rückspiel gegen Hagen

Bundesliga

Der 18. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und somit der Auftakt der Rückrunde für die VfL SparkassenStars Bochum hatte es in sich! Am vergangenen Freitagabend, dem 20.01.2023, war Phoenix Hagen zum direkten Rückspiel des Derbys aus der Vorwoche zu Gast in der Rundsporthalle. Vor einem ausverkauften Haus spielten die SparkassenStars von der ersten Sekunde an konzentriert und zielstrebig und konnten im letzten Viertel die Kontrolle über die Partie erlangen und siegten im 93:83 gegen den Tabellendritten.

Eine ausverkaufte Rundsporthalle, ein stimmungsvolles Publikum und eine zu erwartend spannende Partie – es hätte keinen besseren Rahmen für das 100. Spiel von SparkassenStars-Headcoach Felix Banobre geben können. Vor der Partie wurde der Spanier für seine 100 Spiele an der Seitenlinie als Headcoach – es war eigentlich das 101. Spiel, jedoch rückte Banobre im Aufstiegsjahr für ein Spiel freiwillig ins zweite Glied und überließ zum Dank Petar Topalski den Headcoach-Job für diese Partie – von SparkassenStars-Gesellschafter Hans Peter Diehr und Geschäftsführer Tobias Steinert geehrt.

Die Partie bestritten die SparkassenStars dann mit dem gleichen Personal, welches in der Vorwoche in Hagen im Einsatz war. Kilian Dietz und Lars Kamp waren verletzungsbedingt nicht im Kader. Headcoach Banobre nominierte in seinem 100. Spiel TJ Crockett, Conley Garrison, Jonas Grof, Garrett Sams und Tom Alte für seine Starting Five. Die Partie ging dann, ähnlich wie das Hinspiel in der Vorwoche, rasant los. Hagens Kyle Castlin verwandelte den ersten Dreier der Partie, bevor Conley Garrison per Sprungwurf zum 2:3 verkürzte. Hagen zog auf 2:6 nach einem Korbleger von JJ Mann davon, bevor TJ Crockett per Dreier und mit zwei erfolgreichen Freiwürfen die Führung erstmals auf die Seite des VfL drehte und die Rundsporthalle zum ersten Mal an diesem Abend zum Kochen brachte. Als Conley Garrison dann och einen Dunk zum 9:6 draufsetzte, gab es für die Fans auf den Rängen kein Halten mehr auf den Plätzen. Die SparkassenStars setzten sich zwischenzeitlich nach einem Korbleger von Niklas Geske auf 19:13 ab, doch Hagen blieb in der Partie und verkürzte zum Viertelende auf 25:23.

Im zweiten Viertel blieben die SparkassenStars dann am Drücker. Hendrik Drescher legte mit zwei Dreiern innerhalb der ersten 60 Sekunden los, während Hagen durch einen Korbleger von Kyle Castlin dagegenhielt. Bernie Andre stellte dann die Führung der SparkassenStars nach 5:23 Minuten beim Stand von 40:30 erstmals auf die 10-Punkte-Marke, doch die kam einem Weckruf für Phoenix gleich und so verkürzten die Gäste bis zum Ende der ersten Halbzeit durch einen Dreier von Kristofer Krause das Ergebnis auf 44:38.

SparkassenStars behalten die Nerven und feiern euphorischen Derbysieg

Ein Dreier von Ex-Hagener Jonas Grof eröffnete für den VfL die zweite Halbzeit und stellte die Führung auf 47:38, doch die Gäste kamen durch einen 0:7-Lauf zurück ins Spiel und verkürzten durch einen Dreier von JJ Mann auf 47:45. Nach einem anschließenden Korbleger von Jonas Grof für den VfL vergingen zwei umkämpfte Minuten ohne Punkte in der stimmungsvollen Rundsporthalle, ehe zwei Freiwürfe von TJ Crockett und ein weiterer Dreier von Hendrik Drescher die Führung auf 54:45 ausbauten. Bis zum Ende des dritten Viertels behaupteten die SparkassenStars eine 62:58-Führung.

Es ging also voller Spannung in die letzten 10 Minuten in der Rundsporthalle. Nach 2:22 Minuten glich Hagen erstmals seit den Anfangsminuten der Partie aus und stellte das Ergebnis auf 65:65. Doch sechs Punkte in Folge von Conley Garrison verschafften dem VfL Luft, da für Hagen nur über Kyle Castlin eine Antwort fand und so erneut eine 71:67-Führung auf der Anzeigetafel stand. Die SparkassenStars blieben am Drücker. Niklas Geske, Hendrik Drescher und am Ende ein Dreier von Conley Garrison sorgten dafür, dass die Hausherren 4:49 Minuten vor dem Ende auf 78:71 davonzogen. Die Stimmung in der Halle erreichte nun endgültig ihren Siedepunkt. Die Gäste kamen zwar binnen von 48 Sekunden auf 78:75 an den VfL heran, doch zwei Freiwurftreffer von TJ Crockett, einer von Tom Alte, ein krachender Dunking von TJ Crockett nach einem Ballgewinn und ein Korbleger von Tom Alte brachten die SparkassenStars bis 1:11 vorentscheiden und unter tosendem Jubel auf den Rängen auf 85:75 in Front. Hagen schickte den VfL an die Linie, doch die Schützlinge von Headcoach Banobre blieben cool und verwandelten ihre Freiwürfe, so dass die Schlusssirene beim Stand von 93:83 in einem großen Derbyjubel unterging.

Für die VfL SparkassenStars Bochum geht es bereits am kommenden Samstag, dem 28.01.2023, um 19:00 Uhr in der Rundsporthalle mit dem nächsten NRW-Derby gegen die Uni Baskets Paderborn weiter. Der Kartenvorverkauf für dieses Spiel läuft bereits auf Hochtouren. Tickets gibt es unter www.sparkassenstars.deund an allen Reservix-Vorverkaufsstellen.

Stimmen zum Spiel:

„Zuallererst möchte ich unseren Partnern und den Fans gratulieren, denn es war eine sehr schöne Atmosphäre in der Halle und man konnte fühlen, dass alle hinter uns stehen. Das hat uns sehr angetrieben. Wie ich immer gesagt habe, fühlt man, dass man hier Schulter an Schulter geht als große Einheit. Teams, die in unsere Halle kommen, spielen nicht nur gegen uns als Team, sondern gegen die komplette Rundsporthalle. Das fühlt sich für mit als Coach und für uns als Team wundervoll an. Wir haben aus unserer Niederlage in Hagen gelernt. Wir wussten, dass es ein weiteres intensives Spiel werden würde und wir mussten diese kleinen Details korrigieren, um die Kontrolle über das Spiel zu haben. Das Reboundverhältnis und unsere Turnover haben uns das Hinspiel gekostet und wir haben es heute um Längen besser gemacht. Wir haben Hagens Spiel über 40 Minuten kontrolliert und waren das ganze Spiel über fokussiert. Zwar hatten wir unsere Hochs und Tiefs, doch ich hatte das Gefühl, dass wir immer besser wurden und im Zusammenspiel besser zusammengefunden haben. Ich bin stolz auf die Spieler, denn sie spielen für die Sache und nicht für ihren eigenen Vorteil. Jeder hat seinen Teil zu diesem Sieg beigetragen, sich aufgeopfert und gegenseitig unterstützt. Ich bin einfach nur stolz auf diese Jungs! Nun geht Schritt für Schritt weiter und wir bereiten das nächste Spiel gegen Paderborn vor“, so ein glücklicher Headcoach Felix Banobre nach dem Spiel.

„Es war ein wirklich herausragendes Spiel unseres Teams. Nach der Niederlage in der Vorwoche konnte man quasi den Willen der Mannschaft spüren, dieses Ergebnis korrigieren zu wollen. Die Halle war restlos ausverkauft und wir haben alle miteinander einen Abend erlebt, der eine große Werbung für den Basketball in Bochum war. Vielen Dank an all unsere Fans, die uns unterstützt haben und für eine wundervolle Stimmung in der Halle gesorgt haben. Ich freue mich nun auf das nächste NRW-Derby gegen Paderborn am nächsten Samstag und hoffe, dass wir eine ähnlich volle Halle erleben werden“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Punkte:

TJ Crockett 19 Punkte/7 Assists/ 11 Rebounds, Hendrik Drescher 19 Punkte/7 Rebounds, Niklas Geske 17 Punkte/7Assists, Conley Garrison 16 Punkte, Jonas Grof 19 Punkte/10 Rebounds, Tom Alte 7 Punkte/7 Rebounds, Bernie Andre 5 Punkte, Garrett Sams, Fabian Liedtke dnp, Fynn Lastring dnp, Cem Emen dnp

Unsere Kooperationen