Freilos im Pokal, Spieltage terminiert

Die Sommerpause neigt sich dem Ende, die Vorbereitung beginnt und es sind noch genau 50 Tage bis zum ersten Sprungball der Saison 2022/23 in der Toyota 2. DBBL Nord. Nach der Einteilung der Nord- und ...

Trainer/in gesucht für Oberliga Damen Team

Oberliga-Damen suchen einen neue/n Trainer/in! Du bist leidenschaftliche/r Trainer/in und hast Lust mit jungen Talenten und erfahrenen Spielerinnen zu arbeiten? Du weißt, wie man junge Spieler im Sen...

VIACTIV-AstroLadies erhalten Lizenz für die 2. Toyota DBBL

Nach dem letzten Spieltag der Saison 2021/22 beendeten die VfL VIACTIV-AstroLadies Bochum die Serie auf dem vorletzten Tabellenplatz und standen damit als direkter Absteiger in die Regionalliga-West f...

Teresa Schielke neuer Headcoach der VIACTIV-AstroLadies

Seit Ende März gab es nicht viele Neuigkeiten um die Mannschaft der VfL VIACTIV-AstroLadies Bochum. Doch hinter den Kulissen wurde viel bewegt. So können nun die ersten Personalveränderung bekannt ...

Danke Mykee

Nach drei Jahren an der Seitenlinie der VfL VIACTIV-AstroLadies Bochum tritt Headcoach Mykee Minnerop von seinem Posten zurück. Im Sommer 2019 schloss sich das Bochumer Urgestein als Co-Trainer an de...

WNBL Tryouts

Komm zu den Tryouts der BasketGirls Ruhr! Das WNBL-Kooperationsteam der Vereine TSV Hagen 1860 und VfL AstroStars Bochum lädt alle interessierten Spielerinnen der Jahrgänge 2005 und jünger zu zw...

Niederlage im Do-or-Die-Spiel

TG Neuss Tigers : VfL VIACTIV AstroLadies Bochum 57 : 53 1. Viertel: 12 : 15, 2. Viertel: 15 : 12, 3. Viertel 15 : 13 und 4. Viertel: 15 : 13 In der Vorwoche sorgte eine Covid-Infektion für den Spi...

Spitzenreiter zu Gast beim letzten Heimspiel der Hauptrunde

Die Lage spitzt sich zu im Abstiegskampf der 2. DBBL Nord. Zwei Spieltage vor dem Saisonende haben die VfL VIACTIV-AstroLadies Bochum zwar das rettende Ufer in Sicht, doch noch lange nicht erreicht. N...

VIACTIV-AstroLadies stolpern in Grünberg

Bender Baskets Grünberg : VfL VIACTIV-AstroLadies Bochum 63 : 51 1. Viertel: 17 : 11, 2. Viertel: 20 : 17, 3. Viertel 12 : 11 und 4. Viertel: 14 : 12 Viel hatten sich die VIACTIV-AstroLadies vorgen...

Das nächste Abstiegsduell wartet

Und schon wieder ein Abstiegsduell. Nach der erfolgreichen englischen Woche mit zwei deutlichen Siegen für die VfL VIACTIV-AstroLadies Bochum gab es nur kurz Zeit zum feiern. Am kommenden Samstag ste...

Navigation

Danke Mykee

Spielberichte

Nach drei Jahren an der Seitenlinie der VfL VIACTIV-AstroLadies Bochum tritt Headcoach Mykee Minnerop von seinem Posten zurück. Im Sommer 2019 schloss sich das Bochumer Urgestein als Co-Trainer an der Seite von David Glöckner der ersten Damen-Mannschaft an. Nach der abgebrochenen Saison 2019/2020 übernahm Mykee mit Bestehen der B-Lizenz die Mannschaft als Headcoach. Seine erste Tat in seiner neuen Rolle war es die AstroLadies mit unzähligen Ballhandling-Challenges im Lockdown 2020 auf Trapp zu halten. Nachdem auch der Regionalliga Spielbetrieb der Saison 2020/2021 etliche Male verschoben und letzten Endes abgesagt wurde, entwickelte sich aus einer normalen Saisonvorbereitung die längste Vorbereitung in der Geschichte der AstroLadies. Als der WBV im Frühjahr 2021 veröffentlichte, dass es eine Aufstiegsrunde für den Aufstieg in die 2. DBBL geben wird, hatte man endlich ein Ziel vor Augen. Binnen weniger Wochen schaffte es Mykee sein Team auf die Aufstiegsspiele vorzubereiten und den sportlichen Aufstieg zu realisieren. Der Schritt in die 2. Bundesliga war nicht nur für viele Spielerinnen, sondern auch für Mykee als Headcoach eine neue Herausforderung, die er mit viel Enthusiasmus und Leidenschaft annahm. Die Philosophie des detailverliebten Trainers hatte sich auch nach dem Aufstieg nicht geändert. „Mein Ziel war es, dass die AstroLadies für modernen und attraktiven Damenbasketball stehen. Ich wollte Spielerinnen nicht einfach in ein System pressen, sondern ihren Basketball-IQ fördern“. Mit diesem Ansatz und einem hungrigen Team startete man in die Saison. Viele knappe Niederlagen und ein langes Warten auf den ersten Saisonsieg prägten die Hinrunde. Die Rückrunde verlief sportlich deutlich erfolgreicher, doch am Ende reichte es nicht ganz, um das sportliche Ziel zu erreichen. Die Saison war ein emotionales Auf und Ab. Dennoch erntete Trainer Mykee Minnerop die ganze Spielzeit über hinweg von gegnerischen Coaches viel Lob für die Arbeit und die Philosophie des Bochumer Basketballs. „Es war eine sehr aufregende Reise, die ich als Damentrainer erleben durfte. Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das mir Verein und Mannschaft für diese Aufgabe geschenkt haben. Auch wenn wir am Ende unser Ziel verfehlt haben, ist diese Erfahrung sehr wertvoll für mich gewesen. Um das ganze zu verarbeiten brauche ich nun jedoch etwas Abstand und möchte zunächst wieder meinen Fokus stärker auf meine Tätigkeit als Jugendtrainer richten,“ so Minnerop. Auch wenn Mannschaft und Trainer nun getrennte Wege gehen, hat Mykee den Bochumer Damenbasketball mit seiner Philosophie geprägt.
Wir sagen Danke Mykee und bis bald in der Halle!

Unsere Kooperationen