BasketGirls Ruhr - Quo vadis?

News / Aktuelles

Vernünftige und gute Perspektiven für die WNBL
Der DBB hat gestern mehrere Entscheidungen für die laufende WNBL-Saison beschlossen. Die Saison soll, sobald dies mit den gesetzlichen Regelungen möglich sein wird, im neuen Jahr fortgesetzt werden. Ziel ist es dabei möglichst viele Spiele zu ermöglichen und ggf. mit einem veränderten und den Umständen angepassten Spielmodus zu operieren. Im Mai soll dann die Deutsche Meisterschaft in einem TOP4-Turnier ausgespielt werden. Zusätzlich wurde beschlossen, dass es in der Saison 2020/21 keine Absteiger geben wird.
Was bedeutet das nun für unsere BasketGirls Ruhr?
Natürlich hat in den letzten Wochen die Einstellung von Spiel- und Trainingsbetrieb bei unserer jungen Bundesligamannschaft, wie bei allen Basketballteams, zu großer Enttäuschung und Frustration geführt. Das auf und ab im Coronajahr in dem unsere Spielerinnen trotz allem mit äußerstem Einsatz und Engagement an ihrem großen Ziel gearbeitet haben, hat sehr viel Kraft gekostet. Nach der hart erarbeiteten Qualifikation, die unsere Kooperation mit den Freunden vom TSV Hagen noch einmal richtig zusammengeschweißt hat, und den ersten beiden Saisonspielen kam der abrupte Stopp. Jetzt gibt es zumindest eine klare Perspektive des DBB für das neue Jahr verbunden mit der Hoffnung so schnell wie möglich wieder den Basketball fliegen sehen zu können. Dieses Licht am Ende des Tunnels sollte uns alle motivieren in der Zwischenzeit weiter so gut es geht an Fitness, Athletik und Ballhandling zu arbeiten und die Köpfe hoch zu halten.
Und!!!
Durch die Entscheidung, dass es keine Absteiger geben wird, steht jetzt bereits der Klassenerhalt in der WNBL fest. Das hätten unsere jungen Spielerinnen sehr gerne sportlich erreicht und die Chancen standen dafür wirklich nicht schlecht, aber damit haben wir nun für die BasketGirls Ruhr Planungssicherheit über die Saison hinaus. Unser im Schnitt sehr junges Team wird sich weiterentwickeln und sich in der Jugendbundesliga etablieren. Für unsere beiden Kooperationsvereine in den weiblichen Jugendbereichen eine große Motivation die gute Jugendarbeit weiter zu intensivieren und unseren Nachwuchsspielerinnen schon früh eine sehr gute, sportliche Perspektive aufzuzeigen. Wir wollen weiter zusammenwachsen und die BasketGirls Ruhr auch organisatorisch zu einem festen Bestandteil beider Vereine werden lassen.

Unsere Kooperationen